Impressum

Herausgeber, Betreiber und verantwortlich für den Inhalt

TRUSTpact GmbH
Connecting IT & Partners
Schiefe Hardt 1
58093 Hagen

Redaktion

Sie können uns an Werktagen zwischen 08:00 und 17:00 Uhr telefonisch unter 02331 91090932 erreichen oder über E-Mail in-box@trustpact.com
E-Mail-Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag gegen 11:30 und 14:00 Uhr.

Handelsregister

HRB 7772 HA
UStId DE257872083

D-U-N-S® Nummer (UPIK)

312665926

Geschäftsleitung

Jürgen M. Möckel

Hinweise zum Besuch der Internetseiten der Trustpact GmbH

Bildrechte

 

Die erwähnten Materialien unterliegen weitestgehend dem Schutz des Urheberrechts sowie anderen Schutzgesetzen. Der Webauftritt kann auch Gestaltungselemente enthalten, an denen Dritte die Urheberrechte halten. Die Nutzung von Bildern erfolgt urheberrechtskonform. Entweder liegen die Rechte originär bei der TRUSTpact oder die Nutzung erfolgt mit Einwilligung der Rechteinhaber. TRUSTpact behält sich alle Rechte an der zur Gestaltung der Webpräsenz verwendeten Texte, Bilder, Grafiken und multimedialen Zusätzen vor. Sofern nicht ausdrücklich angegeben, dürfen Inhalte (auch Bilder, Schaubilder oder Texte) dieses Webauftritts nicht ohne schriftliche Genehmigung von TRUSTpact kopiert, verbreitet, verändert oder Dritten zur Verfügung gestellt werden, auch nicht auszugsweise. Sämtliche Inhalte der Internetseiten von TRUSTpact werden mit hoher Sorgfalt erstellt. Trotzdem kann keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben übernommen werden. Alle auf diesen Seiten zur Verfügung gestellten Informationen sind unverbindlich und dienen der Voraborientierung.

Warenzeichen

 

SAP®, SAP ERP, ABAP/4, SAP ArchiveLink, SAP Business Workflow, SAP NetWeaver und alle SAP Logos sind eingetragene Marken der SAP SE in Deutschland und verschiedenen anderen Ländern. xSuite ist ein Markenzeichen der WMD Vertrieb GmbH Ernst-Ziese-Str. 15, Ahrensburg (22926) DE. Andere Produktnamen werden nur zur Identifikation der Produkte verwendet und können eingetragene Marken der entsprechenden Hersteller sein.

Wer ist TRUSTpact?

Geschichte

 

Die TRUSTpact GmbH wurde 2007 in Hagen als mittelbare Folge eines Joint-Venture der BayernLB, BearingPoint, EDS/HP und der HypoVereinsbank gegründet. „TRUST“ steht für Sicherheit und „pact“ für partnerschaftliche Zusammenarbeit. Von einer IT-Beratung im SAP Umfeld entwickelte sich das Unternehmen zu einem Technologieanbieter für maßgeschneiderte elektronische Prozesse. Vom Gründer und Inhaber geführt, wirtschaftet TRUSTpact ohne Venture Capital etc.

Tausende Unternehmen nutzen von TRUSTpact eingerichtete Lösungen. Die Kunden sind u. a. in Deutschland, USA, Ungarn, Mexiko, China. Darunter sind Großhändler, Maschinenbauer, Hersteller von Großküchen und Sportwagen.

Überblick

 

TRUSTpact entwickelt das Leitsystem "TRUSTee" für das Büro 4.0. TRUSTpact passt "TRUSTee" an die Unternehmens-Infrastrukur und individuellen Anforderungen an. TRUSTee verbindet und integriert E-Mail Konten, Ticket-, CRM- und ERP-Systeme über Wertschöpfungsketten. TRUSTee verbindet BPMN 2.0-Modelle mit Programmlogik. Ohne Programmierkenntnisse legen Fachleute direkt in ihrem Modell die Regeln fest und können die Auswirkungen in Echtzeit überwachen. TRUSTee verbindet mit Adaptern bestehende IT-Lösungen. Adapter können E-Mails bearbeiten, MS-Sharepoint-Inhalte aktualisieren, Rechnungen in SAP integrieren, Zähler auslesen...

Presse

Journalistenanfragen beantwortet

Jürgen Möckel, Geschäftsführer
TRUSTpact GmbH
Connecting IT & Partners
Schiefe Hardt 1
58093 Hagen

Redaktion

Sie können uns an Werktagen zwischen 08:00 und 17:00 Uhr telefonisch unter 02331 91090930 erreichen oder über E-Mail in-box@trustpact.com
E-Mail-Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag gegen 11:30 und 14:00 Uhr.

Logos

TRUSTpact Logo.psd

TRUSTpact Logo.eps

Pressemitteilung, Hagen den 11. Februar 2015

PDFs maschinell „abtippen“ lassen mit DEx (Digital Extraction Tool)

Die TRUSTpact GmbH aus Hagen hat gemeinsam mit der Fachhochschule Südwestfalen eine Lösung entwickelt, mit der Informationen aus PDFs automatisch extrahiert und maschinell verarbeitet werden können. Gestartet wurde das Projekt Ende 2011. In dem Team forschten und entwickelten vier Studenten aus dem Studiengang Angewandte Informatik von Prof. Dr. Klug.

Mit dem geringstmöglichen Aufwand sollten die Inhalte von PDF für Maschinen lesbar gemacht werden. Viele Unternehmen sind damit überfordert, maschinenlesbare Dokumente, z. B. ZUGFeRD-Rechnungen, direkt zu erstellen. Eine Rechnung als PDF zu „drucken“, ist dagegen weit verbreitet. Pogramme, die Rechnungen erstellen, machen dies immer nach demselben Muster. Diese Muster werden nach einer kurzen Lernphase automatisch erkannt und in Maschinensprache konvertiert. Das geht schneller und zuverlässiger als mit OCR. Echte EDI-Nachrichten übersetzt DEx in den passenden Maschinendialekt.

Zur Pressemappe [PDF]